Unternehmen

Beatsteaks vertrauen bei Verlagsarbeit auf BMG

BMG übernimmt künftig die Verlagsangelegenheiten für die Beatsteaks. Die Berliner Band unterschrieb einen weltweiten Autoren-Exklusivvertrag.

12.08.2014 14:47 • von Dietmar Schwenger

übernimmt künftig die Verlagsangelegenheiten für die Beatsteaks. Die Band unterschrieb einen weltweiten Autoren-Exklusiv-Vertrag mit BMG Rights Management und dem Verlag Atze & Keule Musik, dem Co-Verlag ihrer Manager Torsten Dohm und Eric Landmann.

Zeitgleich stiegen die Berliner mit ihrem siebten, gleichnamigen Album auf Platz eins der MusikWoche Top 100 Longplay ein. Der Tonträger ist bei ihrem langjährigen Labelpartner, Warner Music erschienen.

"Mit einer mittlerweile schon legendären Band wie den Beatsteaks arbeiten zu dürfen, ist für uns natürlich etwas ganz Besonderes", sagt Maik Pallasch, Managing Director BMG GSA. Er gratuliert zum Chartseinstieg und freut sich zudem auf die Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.

Zuletzt erreichten die Band mit Sänger Arnim Teutoburg-Weiß, den Gitarristen Bernd Kurtzke und Peter Baumann, Schlagzeuger Thomas Götz und Bassist Torsten Scholzerreichte mit ihrem Album Boombox" 2011 Platz eins der deutschen Charts. Auch in den Jahren zuvor platzierten sie sich erfolgreich mit Limbo Messiah" (2007) und den Live-DVDs Kanonen auf Spatzen" (2008) und Muffensausen" (2013) in den deutschen Top Fünf.

Entdeckt wurde die Band schon 1996. Sie gewannen den Berliner Musikwettbewerb Battle Of The Bands und spielten bereits wenige Monate nach ihrer Gründung im Vorprogramm der damals wiedervereinigten Sex Pistols. Nach ersten Erfolgen mit "48/49" (1997), "Launched" (1999) und "Living Targets" (2002) gelang linen der Durchbruch mit dem vierten Studioalbum: Smack Smash" belegte im Frühjahr 2004 Platz elf der deutschen Charts. Im selben Jahr gewann die Band den MTV Europe Music Award als Best German Act - vor den Toten Hosen, den Ärzten und Rammstein.