Unternehmen

Dritter popUp NRW-Preis erstmals auf der c/o pop

Das NRW Kultursekretariat richtet am 23. August 2014 zum dritten Mal den popUp NRW-Preis aus. Die Auszeichnung für herausragende Bands aus Nordrhein-Westfalen ist erstmals Teil des c/o-pop-Programms.

12.08.2014 10:34 • von Tobias Wullert
Ausgezeichnet: Die Siegerband 2013 Urban Homes mit Scheck und den popUP-NRW-Initiatoren auf der Bühne der Düsseldorfer Tonhalle. (Bild: Thomas Quack)

Das NRW Kultursekretariat richtet am 23. August 2014 zum dritten Mal den mit 10.000 Euro dotierten popUp NRW-Preis aus. Die Auszeichnung für herausragende Bands aus Nordrhein-Westfalen ist erstmals Teils des .

"Mit dem popUp NRW-Preis wollen wir vor allem Bands auf ihrem Weg zu internationaler Präsenz unterstützen, aber auch das von uns mit initiierte Netzwerk pop NRW fördern", sagt Christian Esch vom nordrhein-westfälischen Kultursekretariat "Außerdem wollen wir die Aufmerksamkeit auf den quicklebendigen Pop-Musikstandort NRW lenken."

Nominiert sind in diesem Jahr die Bands und Acts AnnenMayKantereit, Bergfilm, Blue Angel Lounge, Chester, City Light Thief, Coctail Twins, Der Wieland, Good Morning Fire Eater, hörBuch, Kairo, Love A, Neufundland, Oracles, Shoreline Is und Titanoboa. Neben der mit 10.000 Euro dotierten Auszeichnung wollen die Iniatiatoren von popUp auch einen Förderpreis in Höhe von 2500 Euro an eine weitere Nachwuchsband verleihen.

Die Preisverleihung findet im Saal des Stadtgartens bei freiem Eintritt statt. Über die Gewinner entscheidet erneut eine Jury, die sich unter dem Vorsitz des Kultursekretariats-Direktors Dr. Christian Esch aus Experten und Profis aus der Kultur-, Musik- und Medienszene zusammensetzt. Zum Gremium zählen Elke Kuhlen (popNRW), Klaus Fiehe (1Live), Stefan Reichmann (Haldern Pop), Wolfgang Stach (maarwegstudio2), Matthias Kurth (c/o pop), Carsten Helmich (Juicy Beats), Hanna Bächer (Kölncampus), Sebastian Ingenhoff ("Intro"), Renato Liermann (Kulturbüro Bochum), Ela Matthey (Underdog Recordstore), Simone Sohn (1Live) Manuel Schottmüller (SSC Group), sowie Till Kniola (Referent für Popkultur und Filmkultur der Stadt Köln), und David Moellmann (Münsterbandnetz).

Erstmals vergeben wurde der Preis 2012 bei dem von SSC veranstalteten New Fall Festival in Düsseldorf. Er ging an die Düsseldorfer Gruppe Stabil Elite. Bei der Verleihung 2013 konnte die Band Urban Homes aus Köln den Award gewinnen, der Förderpreis ging an die Münsteraner Band Messer, der mit einem professionellen Studio-Aufenthalt verbundene dritte Preis an Vomit Heat aus Essen.

Der popUp NRW Preis ist fester Bestandteil des 2012 initiierten landesweiten Förderprogramms "pop NRW", das der Landesmusikrat NRW, das Musikreferat des Kulturministeriums NRW, das NRW Kultursekretariat sowie lokale Partner betreiben.