Unternehmen

Budde Music schließt Verlagsdeals mit Guesstimate und Iamnobodi

Budde Music arbeitet künftig mit Guesstimate zusammen. Das Berliner Unternehmen vertritt Künstler wie Alle Farben, Parra for Cuva oder das 2012 gegründete Label Kallias. Ebenfalls neu bei Budde ist der HipHop-Künstler Iamnobodi.

01.01.1970 01:00 • von Tobias Wullert
Trafen sich zur Vertragsunterzeichnung (von hinten, links): Marc Johlen (Budde Music), Anwalt Asterix Westphal und Kolja Spohn (Budde Music) sowie (von links, vorn) Gian Köhler (Guesstimate) und Benjamin Budde (Budde Music) (Bild: Budde)

Der Verlag Budde Music arbeitet künftig mit dem Label Guesstimate zusammen. Das Berliner Unternehmen vertritt Künstler wie Alle Farben, Parra for Cuva oder das 2012 gegründete Label Kallias. Zur Unterzeichnung des Vertrags traf sich das Budde-Team um Benjamin Budde, Head of Creative Budde Music, Marc Johlen und Kolja Spohn kürzlich mit Gian Köhler von Guesstimate.

Hinter dem Namen Alle Farben verbirgt sich Produzent und DJ Frans Zimmer, dessen Debütalbum Synesthesia" im Mai bei Sony Music erscheint. Die Single She Moves (Far Away)" stieg kürzlich auf Platz 18 in die MusikWoche Top 100 Singles ein.

"Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit Guesstimate. Eine Partnerschaft mit einem derart stark positioniertem Unternehmen ist für uns Bestätigung und Wegweiser zugleich", erklärte Benjamin Budde. Das aktuelle Signing von Alle Farben zeige zudem, dass auch in Zukunft mit weiteren großen Projekten gerechnet werden darf: "Wir sind stolz auf die bisher geleistete Arbeit und begrüßen Guesstimate und Alle Farben als neue Familienmitglieder."

Außerdem nahm Budde Music gemeinsam mit der Edition Jakarta den HipHop-Künstler Iamnobodi unter Vertrag. Seine kürzlich veröffentlichte LP, "Snapshot from Berlin", erschien zunächst mit nur 250 Kopien und 250 verschiedenen Covern.

Benjamin Budde kommentiert: "Der musikalische Werdegang von Iamnobodi wird derzeit national und international mit großem Interesse verfolgt. Wir sind glücklich darüber, gemeinsam mit unserem Partner Jakarta ein solches Ausnahmetalent als neues Familienmitglied begrüßen zu dürfen."

UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, verwendet den Iamnobodi-Song "Reaction" für die Kampagne "#ENDviolence against children".