Medien

Lulzsec-Mitglied gesteht Sony-Attacke

Ein britisches Mitglied der Hackergruppe Lulzsec hat sich vor Gericht schuldig bekannt, im Jahr 2011 an Angriffen auf die Systeme von u.a. Sony, Nintendo und News International beteiligt gewesen zu sein.

10.04.2013 09:23 • von Tim Pototzki
Am 14. Mai wird das Urteil im britischen Lulzsec-Prozess erwartet (Bild: Fotolia)

Nachdem zwei Lulzsec-Mitglieder schon im Sommer 2012 ihre , bekannte sich laut Reuters nun ein weiteres Mitglied der Hackergruppe für schuldig. Der 26-Jährige Brite gestand Angriffe auf die Systeme von u.a. Sony, Nintendo und News International ein, die im Jahr 2011 . So beteiligte sich der Angeklagte am Einbruch in die Systeme und am Diebstahl vertraulicher Daten. Dem Geständnis liegt offenbar ein Deal zugrunde. Die Kläger lassen zwei weitere Anklagepunkte gegen den 26-Jährigen fallen. Das Urteil in dem Fall wird am 14. Mai erwartet.

Die Hackergruppe Lulsec ist 2011 mit massiven Attacken auf Server bekannter Unternehmen und Organisationen in Erscheinung getreten. Die Angriffe offenbarten Sicherheitslücken bei zahlreichen Angeboten. Der Schaden ging in die Millionen. Überführt wurden die Angreifer in einer kombinierten Aktion internationaler Sicherheitsbehörden unter .