Livebiz

Auktionsportal holte Udo Lindenberg für Exklusivkonzert in die Popakademie

Kurz vor seiner "Ich mach mein Ding"-Tour gastierte Udo Lindenberg am 4. März für ein Exklusivkonzert in der Popakademie Baden-Württemberg. Karten konnten die 200 Zuschauer nur über das Freizeitauktionsportal Aladoo ersteigern. Dessen Betreiber krönten das Konzert mit einem Spendenscheck.

01.01.1970 01:00 • von Christian Schober
Bei der Scheckübergabe auf der Popakademie-Bühne: Udo Lindenberg und Aladoo-Chef Geert Peeters (Bild: Emesa/Aladoo)

Kurz vor seiner "Ich mach mein Ding"-Tour gastierte Udo Lindenberg am 4. März für ein Exklusivkonzert in der Popakademie Baden-Württemberg. Karten konnten die 200 Zuschauer nur über das Freizeitauktionsportal Aladoo ersteigern. Die Betreiber von Aladoo, die auch die kommende Tournee des Starwatch- und Warner-Künstlers präsentieren, spendeten bei dieser Gelegenheit zugunsten der Udo-Lindenberg-Stiftung. Aladoo-Chef Geert Peeters überreichte einen Scheck über 20.776 Euro, der doppelten Summe der Erlöse aus den Ticketversteigerungen.

"Als Freizeitauktionsportal bringt Aladoo seinen Kunden täglich einzigartige und spontane Erlebnisse", erklärt Geert Peeters, Managing Director von Aladoo. "Mit dem Udo-Hautnah-Konzert konnten wir den Fans von Udo Lindenberg nun einen absolut unvergesslichen Moment bieten."

Und Gastgeber Udo Dahmen, Künstlerischer Direktor und Geschäftsführer der Popakademie, ergänzte: "Wir freuen uns immer, wenn wir Udo Lindenberg in der Popakademie begrüßen dürfen. Ein solch privates Konzert in unserem Haus ist für uns ein besonderes Event." Die Kooperation zeige beispielhaft, dass die Popakademie attraktive Plattform für Nachwuchsmusiker und Profis gleichermaßen sei.