Livebiz

White Lies trafen auf ihr Telekom-Team

Bei der 30. Ausgabe der Telekom Street Gigs traten vor rund 1000 Zuschauern am 13. August die White Lies auf. Als Veranstaltungsort diente der Braunschweiger Gut Steinhof, wo das Telekom-Team die Künstler persönlich begrüßte.

15.08.2011 15:58 • von Dietmar Schwenger
Vor dem Street Gig in Braunschweig (v.l.n.r): Philipp Poggemann (Do It!), Holger Schrott (Projektleitung Telekom), Harry McVeigh, Jack Lawrence-Brown (beide White Lies), Kerstin Schleidt (Projektleitung Telekom), Ulrich Tanas (Managing Director 2Bild), Charles Cave (White Lies) und Hendryk Martin (Gemeinsame Sache Artist Management) (Bild: Jochen Melchior)

Bei der 30. Ausgabe der Telekom Street Gigs traten vor rund 1000 Zuschauern am 13. August die White Lies auf. Als Veranstaltungsort diente der Braunschweiger Gut Steinhof, wo das Telekom-Team die Künstler persönlich begrüßte. Anschließend präsentierte die Band unter anderem Songs aus ihrem aktuellen Album Ritual", das in den MusikWoche Top 100 Longplay Platz 10 erreichte.

Für die nächste Ausgabe der Street Gigs, die am 15. September in den Ruinen des Fort Asterstein bei Koblenz über die Bühne geht, hat die Telekom die britische Band The Subways verpflichtet. Einen Tag später kommt das neue Album der Gruppe, "Money And Celebrity", in den Handel.

Seit 2007 kamen laut Telekom-Angaben insgesamt rund 31.000 Fans zu den Konzerten der Street Gigs. Unter anderem hat das Telekommunikationsunternehmen dafür Fettes Brot, Jamie Cullum oder Milow verpflichtet, die jeweils an ungewöhnlichen Spielstätten auftraten.