chartwoche.de

Charts KW 33: Samy Deluxe auf der Pole Position

In den MusikWoche Top 100 schießt Samy Deluxe mit "SchwarzWeiss" direkt auf eins, und auch Jennifer Rostock steigen "Mit Haut und Haar" spektakulär auf Rang vier ein. Die "Bravo Hits 74" holen sich das Compilations-Zepter, während sich bei den Singles wenig tut.

09.08.2011 09:08 • von Frank Medwedeff

Samy Deluxe mischt die MusikWoche Top 100 Longplay auf: Mit seinem neuen Album SchwarzWeiss" landet der Rapper nach der ersten Verkaufswoche direkt auf dem Platz an der Sonne. Die verstorbene Amy Winehouse belegt mit Back To Black" weiterhin Platz zwei, und auch ihr Debütalbum Frank" klettert aktuell von zwölf auf neun. Wie gehabt an dritter Stelle findet sich Adele mit 21".

Neue Karrierehöhen erklimmen Jennifer Rostock: Mit Haut und Haar", so der Titel ihres dritten Studioalbums, bringt es die Berliner Band um Sängerin Jennifer Weist gleich nach der ersten Verkaufswoche auf Rang vier. Der Erfolg hatte sich laut Warner Music bereits angedeutet: So sei die über Amazon und die bandeigene Website veröffentlichte "Mit Haut und Haar"-Fanbox in Rekordzeit restlos ausverkauft gewesen. Und die im Vorfeld veröffentlichten Clips der Teaser-Auskopplung "Es war nicht alles schlecht" und der ersten Single Mein Mikrofon" haben, wie der Hamburger Major meldet, mehr als zwei Millionen Klicks im Internet generiert.

Dass deutschsprachige Songs in sind, belegt auch der anhaltende Erfolg von Tim Bendzko, der sich in dieser Woche mit Wenn Worte meine Sprache wären" von neun auf sechs steigert.

Mit Getöse von null auf 23 katapultieren sich die Schwermetaller von Powerwolf mit Blood Of The Saints". Den vierthöchsten Neueinstieg feiert Schlagerhoffnung Laura Wilde mit Fang deine Träume ein" auf Rang 52.

Ganz ruhig geht es derzeit in den MusikWoche Top 100 Singles zu. An Alexandra Stan und ihrem Mr führt nach wie vor kein Weg vorbei: Die Rumänin hält mit ihrem Ohrwurm nun schon in der sechsten Woche in Folge die gesamte Konkurrenz in Schach. Die übrigen Medaillenplätze behalten Tim Bendzko mit Nur noch kurz die Welt retten" und Lucenzo feat. Don Omar mit Danza Kuduro".

Zu den Sommerhits des Jahres zählt auch Welcome To St. Das Stück von DJ Antoine vs. Timati feat. Kalenna setzt seinen Aufstieg mit einer weiteren Verbesserung von sechs auf vier fort.

Den höchsten Neuzugang in der Singles-Hitliste verbucht Rapper Casper mit dem Titel So perfekt" auf Rang 14 für sich. Beyoncé entert die deutschen Charts mit Best Thing I Never Had" auf der 29.

Die Bravo Hits 74" leisten das, was man von ihnen erwartet: Die neueste Ausgabe der erfolgreichsten deutschen Hitcompilaton-Reihe schnellt in den MusikWoche Top 30 Compilations von null auf eins. Sie verdrängt den bisherigen Spitzenreiter The Dome - Summer 2011" und die Ballermann Hits 2011" jeweils um einen Rang nach hinten.

Zwei weitere Neueinsteiger schaffen es in die Top Five: Die ultimative Chart Show - Pop-Komponisten" debütiert auf Rang vier. Und auf Position fünf setzt sich die Kopplung Bayern 3 - Matuschkes Lieblinge" eine Zusammenstellung von Songs, die der beliebte Radio-Moderator Matthias Matuschik alias Matuschke seinen Hörern auf Bayern 3 ans Herz legte, und die vielfach zu Hits in den Verkaufs-Charts und im Airplay avancierten.