Handel

Preise für Albumdownloads frieren unter fünf Euro fest

Kurz nach Weihnachten versuchen viele Anbieter im Downloadgeschäft, sich mit Sonderangeboten zu positionieren - und so vielleicht Besitzer eines neuen Rechners oder Players für sich zu gewinnen. Als Preisschwelle kristallisiert sich dabei eine Obergrenze von fünf Euro pro Album heraus.

01.01.1970 01:00 • von Knut Schlinger
Preiskampagne im Downloadgeschäft: Die Preise des Download-Finales aus dem Hause Saturn finden sich so ähnlich auch bei MediaMarkt und Amazon (Bild: mp3.saturn.de-Screenshot)

Kurz nach der weihnachtlichen Geschenkesause versuchen viele Anbieter im Downloadgeschäft, sich mit Sonderangeboten zu positionieren - und so vielleicht den einen oder anderen Besitzer eines neuen Rechners oder Players für sich zu gewinnen. Als Preisschwelle kristallisiert sich dabei eine Obergrenze von fünf Euro pro Album heraus.

So bewirbt MediaMarkt verschiedene aktuelle Alben in seinem Downloadshop zu Preisen von 4,90 Euro. Die Konzernschwester Saturn ruft derweil zeitlich begrenzt bis zum 31. Dezember 2010 zum großen "Download-Finale" auf, und bietet verschiedene Longplayer zum Preis von 4,99 Euro an. Onlinehändler Amazon mag da nicht zurückstehen und unterbietet unter dem Motto "MP3-Feuerwerk" die Preise der Mitbewerber teils noch, manche Alben sind hier für 4,88 Euro zu haben. Alle drei haben zum Beispiel das aktuelle The Beginning"-Album der Black Eyed Peas oder die Große Freiheit" von Unheilig im Angebot.

Ebenfalls in diesen Preiskategorien mit angeboten wird die Kopplung "Bravo - The Hits 2010". Rechnet man die bei Amazon anfallenden 4,88 Euro oder die bei Saturn aufgerufenen 4,99 Euro auf die 42 enthaltenen Titel um, kommt dabei ein Preis von nicht einmal zwölf Cent pro Titel heraus.

Bei Musicload agiert man vergleichsweise zurückhaltend: 100 Top-Alben des Jahres werden hier zum Preis von 6,95 Euro beworben. Platzhirsch iTunes fährt derweil erneut eine bis Anfang Januar 2011 begrenzte Gratis-Kampagne, agiert aber mit Preisaktionen gewohnt defensiv. Trotzdem finden sich auch im Apple-Shop derzeit Alben wie die "Gold"-Hitkopplung von ABBA - angeschoben vermutlich von der jüngsten "Mamma Mia"-TV-Ausstrahlung - für 6,99 Euro oder Melody Gardot mit ihrem 2009er-Album My One And Only Thrill" für 4,99 Euro hoch in den internen Verkaufshitlisten.