Unternehmen

Fesquet steigt bei Deutsche Grammophon auf

Ute Fesquet ist ab sofort als Vice President Artists & Repertoire beim Universal-Klassiklabel Deutsche Grammophon tätig.

04.11.2010 15:20 • von Christian Schober
Übernimmt bei DG mehr Verantwortung: Ute Fesquet (l.), hier mit Max Hole (COO Universal Music Group International), Anne-Sophie Mutter und Frank Briegmann in London (Bild: Hayley Madden)

Frank Briegmann, President Universal Music Deutschland, Österreich, Schweiz und Deutsche Grammophon, und Michael Lang, President Deutsche Grammophon, haben Ute Fesquet zur neuen Vice President Artists & Repertoire des Universal-Klassiklabels Deutsche Grammophon ernannt. Die Cellistin, Journalistin und Musikwissenschaftlerin berichtet an Lang.

Seit 2008 war Fesquet Director of A&R bei Deutsche Grammophon, davor Director of International Marketing & Promotion. Als Executive Producer der Deutschen Grammophon arbeitet sie zudem mit Künstlern wie Pierre Boulez, Hélène Grimaud, Anne-Sophie Mutter, Anna Netrebko, Bryn Terfel und Rolando Villazón.

"Ich habe seit nunmehr fast zehn Jahren das Vergnügen, mit Ute zusammenzuarbeiten und ich freue mich auf viele weitere mehr", kommentiert Lang. "Sie verkörpert die Kreativität, das Temperament, das Know-how, die Hingabe und die Persönlichkeit der Deutschen Grammophon. Ich bin sehr glücklich, dass sie diese und weitere Eigenschaften in ihrer neuen Position als Vice President A&R, die sie verdientermaßen erhalten hat, einbringen wird."