chartwoche.de

Charts KW 40: Juli und OMD in den Top Five

Linkin Park verteidigen die Führungsposition in den MusikWoche Top 100 Longplay, in denen Juli und OMD auf den Rängen vier und fünf die erfolgreichsten Neueinsteiger sind. Bei den Singles bleiben Eminem und Rihanna top, während "KuschelRock 24" die Compilation-Hitliste aufmischt.

28.09.2010 08:28 • von Frank Medwedeff

In den MusikWoche Top 100 Longplay behaupten Linkin Park mit A Thousand Suns" die Spitzenposition, und auch Phil Collins liegt mit Going Back" wie schon letzte Woche auf dem zweiten Platz. Von vier auf drei wieder um einen Rang nach oben geht es für Unheilig mit Große Freiheit"/Große Freiheit Live". Juli springen mit In Love", ihrem ersten Studioalbum seit 2006, von null auf vier. Gar 14 Jahre haben sich Orchestral Manoeuvres In The Dark, oder kurz OMD, mit der Veröffentlichung eines neuen Studiowerks, History Of Modern", Zeit gelassen. Das Comeback glückt der englischen Elektropop-Band mit dem Charts-Eintritt auf Rang fünf vortrefflich. Von 68 auf acht schnellt Semino Rossi mit Die Liebe bleibt" nach Veröffentlichung der neuen Tour Edition des Albums und der Limited Tour Edition mit zusätzlicher DVD. Neuzugang auf Rang zehn ist Santana mit Guitar Heaven - The Greatest Guitar Classics Of All Time". Entries in die Top 20 verbuchen Deine Lakaien mit Indicator" auf Rang 13, die Black Country Communion mit gleichnamigem Album (15), Maroon 5 mit Hands All Over" (17) und Serj Tankian mit Imperfect Harmonies" (18).

Eminem und Rihanna beherrschen mit ihrem gemeinsamen Hit Love The Way You Lie" weiterhin das Feld in den MusikWoche Top 100 Singles. Yolanda Be Cool & Dcup verharren mit We No Speak Americano" auf der Zwei. Israel "Iz" Kamakawiwo'ole, das 1997 verstorbene Stimmwunder aus Hawaii, nimmt mit Over The Rainbow" nach Rang sechs in der Vorwoche nun schon Podestplaz drei ein. Als Kontrast zu den mit 25 neuen Titeln aufgefrischten Longplay-Charts gibt es hier nur ganze fünf Neueinsteiger zu konstatieren. Am besten von ihnen schneidet B.o.B. feat. Hayley Williams of Paramore mit Airplanes" auf Rang 16 ab.

Der Sommer ist vorbei und ist direkt in die "Kuschel"-Saison übergegangen, wie ein Blick auf die MusikWoche Top 30 Compilations verdeutlicht: "KuschelRock 24" setzt sich auf Anhieb auf die angestammte Pole Position; neu dabei sind auch KuschelJazz Vol auf 15 und KuschelKlassik 2010" auf 17. The Dome Vol rückt von eins auf zwei zurück, und die Bravo Hits 70" liegen jetzt auf Platz drei. Von null auf vier hüpft Kontor - Top Of The Clubs Vol.