Musik

Tokyo Game Show endet mit Besucherrekord

Nach vier Messetagen kann die Computer Entertainment Supplier's Association (CESA), Veranstalter der Tokyo Game Show, ein positives Fazit ziehen. Mehr Besucher denn je informierten sich in der japanischen Hauptstadt über die Trends der Branche. Erstmals wurde die Schallmauer von 200.000 Besuchern durchbrochen.

20.09.2010 10:40 • von Tim Pototzki

Die kehrt in die Erfolgsspur zurück. Nachdem im vergangenen Jahr rückläufige Besucherzahlen zu verzeichnen waren, machte die Messe in diesem Jahr einen Satz nach vorn. Mit insgesamt 207.647 Besuchern schloss die Tokyo Game Show am Sonntag mit einem neuen Rekord. Rund 22.000 Karten mehr als im Vorjahr wurden verkauft. Das Besucherplus kann durchaus als positives Signal für den dauerkriselnden japanischen Markt gewertet werden. Das Interesse beim Publikum ist vorhanden, besonders neue Hardware zog die Gamer an. In ihrer 20. Ausführung konnte die Messe dabei erstmals die 200.000er-Marke überspringen.

Mit Messeende wurden auch gleich die Rahmendaten für die Tokyo Game Show 2011 genannt. Im kommenden Jahr wird die Messe vom 15. bis 18. oder vom 16. bis 18. September stattfinden. Bislang ist aber noch nicht entschieden, ob die Messe auch 2011 mit zwei Fachbesuchertagen starten wird oder ob nicht doch ein Messetag für Presse und Fachbesucher ausreicht.