Livebiz

U2 und Madonna führen die Liste der größten 2009er-Tourneen an

2009 ist noch nicht ganz zu Ende, doch die Rangliste der erfolgreichsten Tourneen steht fest. Umsatzstärkste Live-Acts des Jahres waren U2, Madonna und Bruce Springsteen.

30.12.2009 10:01 • von Christian Schober
Lockten durchschnittlich 70.000 Zuschauer in ihr Konzert: U2 (Bild: Deirdre O'Callaghan)

2009 ist noch nicht ganz zu Ende, doch die Rangliste der erfolgreichsten Tourneen steht fest. Umsatzstärkste Live-Acts des Jahres waren U2, Madonna und Bruce Springsteen. Die Iren sorgten für 44 ausverkaufte Konzerte, spielten vor rund drei Millionen Fans und nahmen dabei 311,6 Millionen Dollar ein. Diese Werte beruhen auf den Zahlen des "Billboard Boxscore", das Shows zwischen dem 6. Dezember 2008 und dem 21. November 2009 auswertet. U2 erzielte demnach im Durchschnitt Einnahmen in Höhe von sieben Millionen Dollar und 70.000 Zuschauer pro Show.

Zweite in dieser Konzerthitliste ist Madonna, die in diesem Jahr 222 Millionen Dollar mit ihren Shows umsetzte, dabei 2,1 Millionen Fans anlockte und im Durchschnitt auf über 47.500 Besucher und 4,8 Millionen Dollar Einnahmen pro Konzert kam.

Rang drei geht an Bruce Springsteen und die E Street Band mit 1,7 Millionen verkauften Tickets und 156,3 Millionen Dollar Einnahmen. AC/DC brachten 1,6 Millionen Eintrittskarten unters Volk und nahmen 135,3 Millionen Dollar ein, Fünfte ist Pink mit 102,9 Millionen Dollar Umsatz und 1,5 Millionen Zuschauern. Den Rest der Top Ten belegen André Rieu, Coldplay, die Jonas Brothers, Kenny Chesney und Fleetwood Mac. Aufgrund der Umsätze von 52 Millionen Dollar rangiert die Dave Matthews Band nur auf Platz elf, doch gemessen an den fast eine Million Konzertbesuchern wäre die DMB-Tour unter den ersten zehn der Rangliste.