Musik

Wir sind Helden wechseln zu Columbia Berlin

Nach Jochen Distelmeyer hat die im Juni gegründete Sony-BMG-Division Columbia Berlin einen weiteren etablierten deutschen Act neu an Bord geholt: Die ehemalige Labels-Band Wir sind Helden hat einen Vertrag bei der Berliner Repertoiredivision unterzeichnet.

19.11.2008 16:10 • von Knut Schlinger

Nach Jochen Distelmeyer hat die im Juni gegründete Sony-BMG-Division Columbia Berlin einen weiteren etablierten deutschen Act neu an Bord geholt: Die ehemalige Labels-Band Wir sind Helden hat einen Vertrag bei der Berliner Repertoiredivision unterzeichnet. Ein neues Album des Quartetts soll im Frühjahr 2010 erscheinen.

"Dieses Signing ist für unsere Labelarbeit ein Meilenstein", sagt Philip Ginthör, Leitung Columbia Deutschland und Four Music. "Wir freuen uns sehr, dass sich eine der wichtigsten deutschen Bands entschieden hat, mit uns zusammen zu arbeiten und wir werden gemeinsam mit der Band alles geben, um den großen Erfolg von Wir Sind Helden weiter auszubauen."

"Für uns war es das Wichtigste, wieder eine Konstellation zu finden, in der wir so freundschaftlich, entspannt und inspiriert weiter arbeiten können, wie bisher", erklärt die Band. "Wir mögen die Künstler sehr, die auf Four Music/Columbia erscheinen und waren immer beeindruckt vom langen Atem und der unaufgeregten, konstant tollen Arbeit des Labels. Deshalb freuen wir uns sehr auf unser neues Zuhause."

"Es freut uns, dass wir mit Columbia Berlin einen Indie-strukturierten Partner für die Band und ihr eigenes Trademark Reklamation Records gefunden haben. Die Mitarbeiter und der Künstlerstamm sind das richtige Umfeld für Künstler, die in vielen Angelegenheiten anders organisiert sind", ergänzt Walter Holzbaur von Wintrup Musik, Verleger und Berater der Band.

In A&R-Fragen kümmert sich künftig Volker Mietke um die Band, Head of A&R bei Columbia Berlin und Four Music.

Wir sind Helden blicken auf über 1,5 Millionen verkaufte Alben zurück, darunter das Vierfach-Platin-Werk "Die Reklamation" und das Doppel-Platin-Album "Von hier an blind".

Mehr zum Thema