Musik

BMG trennt sich von "Superstars"

60 Prozent der nationalen BMG-Acts sollen ihren Vertrag verlieren, dazu zählen offenbar auch die "Superstars" Juliette Schoppmann, Vanessa Struhler und Gracia Baur. Selbst Daniel Küblböck soll bereits wackeln.

18.06.2004 14:57 • von Knut Schlinger

60 Prozent der nationalen BMG-Acts sollen ihren Vertrag verlieren, zu den Betroffenen zählen offenbar auch die "Superstars" Juliette Schoppmann, Vanessa Struhler und Gracia Baur. Das berichtet zumindest die "Bild"-Zeitung in ihrer Online-Ausgabe. Gracia habe von ihrem Album Intoxicated" 50.000 Exemplare verkauft, Juliette von Unique" immerhin noch 40.000 und Vanessa von Ride With Me" lediglich 30.000 Einheiten. "Die Branchenstimmung ist schlecht, aber nicht aussichtslos. Den Beweis liefert gerade Alexander", sagte Produktmanager Philipp Zwez BMG Berlin Musik dem Blatt. Alexanders aktuelle Single, Sunshine After The Rain", hat Platz fünf der Charts erreicht. Laut "Bild" wackelt dagegen Daniel Küblböck, dessen Single Teenage Tears" bislang nur 10.000 Exemplare verkauft habe.

Mehr zum Thema