Musik

Superstar Recordings holt Gold in Australien

Mit einem Gold-Erfolg einer Single der Formation Boogie Pimps in Australien will die Firma Superstar Recordings an die ungebrochene Schlagkraft deutscher Clubmusik im Ausland erinnern.

13.04.2004 11:42 • von Dietmar Schwenger

Mit einem Gold-Erfolg einer Single der Formation Boogie Pimps in Australien will die Firma Superstar Recordings an die ungebrochene Schlagkraft deutscher Clubmusik im Ausland erinnern. In Australien verkauften die Boogie Pimps von ihrer Single "Somebody To Love (Salt Shaker Remix)" mehr als 35.000 Einheiten und erhielten dafür Gold. "Diese Zahlen setzen ein klares Zeichen in Richtung Musikexport Germany", erklärt Peter Aleksander, Geschäftsführer Superstar Recordings. "Sie zeigen, wie erfolgreich aus Deutschland kommende Clubmusik im Ausland angenommen wird." Auch in Großbritannien hatte der Song, der auf einem Sample der Psychedelic-Band Jefferson Airplane basiert, die Charts geknackt und Platz drei erreicht. In Deutschland war der Song bis auf Rang 13 gekommen.